Unsere Hunde

Herdengebrauchshunde ist die Überschrift. Schäfer/Hirten brauchen diese Arten zum Hüten der Schafe und zum Behüten/Beschützen der Herden. Also Hütehunde und Hirtenhunde.

Der Koppelhund  ist ein gut ausgebildeter Hütehund der auch bei der Arbeit in der Koppel gebraucht wird.

Der Treiberhund ist ein Hund, der die Tiere nicht hütet, sondern von A nach B bringt. Hier ist besonders der Border Collie aus Arbeitslinien zu erwähnen.

Und dann gibt es sicher noch die Vermengung und Vermischung der diversen Hundeschläge.

Für Hirten ist alleine die Arbeitsleistung als Eignung von Bedeutung. Das Aussehen ist hier nicht wichtig. Und nur so konnten diese wichtigen und wertvollen Hundeschläge erhalten und weitergeführt werden – und nicht durch die sogenannte Schönheitszucht mit Standard und Abstammungsnachweisen.

Kommentare sind geschlossen