Naturschutz

Die Gründung der Dr.Jürgen und Irmgard Ulderup Stiftung geht auf das Jahr 1983 zurück. Der aktive Betrieb der Schäfereien Ulenhof ist im August 1986 gestartet.
Zu finden sind wir in dem Naturraum Diepholzer Moorniederung. Eine Region zwischen Hannover, Osnabrück und Bremen, die ca. 120000 ha groß ist. Hier sind die wichtigsten Feuchtgebiete Niedersachsens zu finden, ca. 24000 ha. Das sind Feuchtgebiete von internationaler Bedeutung. In diesen Gebieten pflegen Moorschnucken die Hochmoore und schaffen damit Lebensraum für die vom Aussterben bedrohten Vogelarten und Pflanzengesellschaften. Die „Diepholzer Moorschnucke g. U.“ ist für die Pflege und Beweidung der Hochmoore bestens geeignet.

Aus unseren Herden kommen Lämmer von der „Diepholzer Moorschnucke g.U.“  Die Diepholzer Moorschnucke erfüllt die hohen Anforderungen der EU und hat dafür die Auszeichnung g.U. für geschützte Ursprungsbezeichnung erhalten, im Bereich Frischfleisch. Diese Auszeichnung darf in Deutschland nur die Diepholzer Moorschnucke und die Lüneburger Heidschnucke führen.

Durch gezielte Beweidung der Hochmoore entsteht neuer Lebensraum für viele bodenbrütende Vogelarten. Daher ist hier die Beweidung wichtig und nötig.

Schafe sind die besten Landschaftspfleger und als solche in ganz Deutschland tätig. Um diese Arbeit zu unterstützen werden Spendengelder gesammelt.
Der Förderverein der Deutschen Schafhaltung e.V. nimmt gerne Spenden entgegen, um diese Ziele zu gestalten. Infos unter info@schafe-sind-toll.com

Kommentare sind geschlossen.