ELER

ELER – Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums

Die Europäische Union (EU) verfolgt das Ziel, Europa wirtschaftlich und nachhaltig weiterzuentwicklen. Eine wichtige Rolle spielen hierbei auch die ländlichen Räume.
Um

  • die Wettbewerbsfähigkeit der Landwirtschaft,
  • eine nachhaltige Bewirtschaftung der natürlichen Ressourcen und Klimaschutz und
  • eine ausgewogene räumliche Entwicklung der ländlichen Wirtschaft und Gemeinschaft einschließlich der Schaffung und des Erhalts von Arbeitsplätzen

zu sichern, gewährt die EU finanzielle Unterstützung aus dem Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).

AUM
„Agrarumwelt- und Klimaschutzmaßnahmen“
Mit diesen Maßnahmen werden landwirtschaftliche Betriebe bei der Erhaltung
und Verbesserung der Umweltsituation unterstützt. Ziel ist eine nachhaltige
und ressourcenschonende Bewirtschaftung in Bezug auf Artenvielfalt, Boden,
Wasser und den Schutz des Klimas.

AGZ
„Ausgleichszulage“
Mit dieser Maßnahme werden landwirtschaftliche Betriebe in Gebieten
unterstützt, die aus erheblichen naturbedingten Gründen benachteiligt sind.
Ziel ist die dauerhafte Nutzung durch die Landwirtschaft und der Erhalt von
nachhaltigen Bewirtschaftungsformen.

weitere Informationen über ELER finden Sie auf den Webseiten ->

des Niedersächsischen Ministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

 

Kommentare sind geschlossen.